. .

Illustration
Meister-BAföG

PRINT

Geprüfte/r Betriebswirt/-in (Vollzeit)

 
 
Übersichtsgrafik

Nutzen

Der Karriereweg über das Praxisstudium zum Geprüften Betriebswirt knüpft an den Kenntnissen, Fertigkeiten und der einschlägigen Berufserfahrung des Fachwirtes bzw. Fachkaufmanns an.
Die Methodik und der Inhalt sind auf die mitgebrachten Voraussetzungen der Studierenden und auf die Anforderungen der Wirtschaft genau abgestimmt. Dieses Praxisstudium stellt somit eine echte Alternative zu einem Hochschulstudium dar. Der Geprüfte Betriebswirt befähigt die Studierenden zu einer kompetenten, zielorientierten und eigenverantwortlichen Führungskraft. Die erfolgreichen Absolventen sind in der Lage, Führungs- und Managementaufgaben im betriebswirtschaftlichen Entscheidungsbereich zu erfüllen sowie bei der Bestimmung der Unternehmensziele und konstitutiven unternehmerischen Entscheidungen mitzuwirken.

Inhalt

Der Lehrgang ist in folgende drei große Themenbereiche gegliedert:
A. Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse
Marketing-Management - Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens - Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens - Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung - Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
B. Führung und Management im Unternehmen
Unternehmensführung - Unternehmensorganisation und Projektmanagement - Personalmanagement
C. Projektarbeit
Hier soll der/die angehende Geprüfte Betriebswirt die Fähigkeit unter Beweis stellen, dass er die vorausgesetzte kaufmännische Kompetenz als Fachwirt//Fachkaufmann mit dem vertieften betriebswirtschaftlichen Wissen und erworbenen Management- und Führungs-Know-how verknüpfen kann. Die Themenstellung erfolgt auf Vorschlag des Teilnehmers. Oft sind es reale Problemstellungen seines/ihres Betriebes, für die er praxisnah einen Lösungsvorschlag erarbeitet.
Auf der Grundlage der Projektarbeit, für die 30 Tage Bearbeitungszeit vorgesehen ist, wird ein projektarbeitsbezogenes Fachgespräch geführt. In ihm sollen die Lösungsansätze der Projektarbeit vertiefend hinterfragt und Alternativen diskutiert werden und die Studierenden ihre Präsentationskompetenz nachweisen.

Zielgruppe

FachwirtInnen und Fachkaufleute

Voraussetzungen

Der Geprüfte Betriebswirt stellt eine qualifizierte Aufstiegsfortbildung für Fachwirte und Fachkaufleute mit kaufmännischer Führungserfahrung dar. Daher ist die Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildungsprüfung

- eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz oder

- eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis (bis zum Zeitpunkt der Prüfung).

Die Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines Geprüften Betriebswirts dienlich sind.

Zur Prüfung kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er vergleichbare Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben hat, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Da der Geprüfte Betriebswirt auf das Grundlagenwissen des Fachwirts bzw. Fachkaufmanns aufbaut, wird bewusst auf die Wiederholung traditioneller Lehrbuchinhalte verzichtet. Damit kann der Lehrgang in einer straffen und zeitlich kompakten Form ablaufen und sich auf die Umsetzung und Anwendung der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten konzentrieren. Alle Studierenden sollten sich deshalb vergewissern, ob ihnen die Inhalte ihrer ersten kaufmännischen Weiterbildung noch präsent sind und gegebenenfalls nacharbeiten.

Das Beherrschen einer Fremdsprache ist im gehobenen Wirtschaftsverkehr unerlässlich geworden - unabhängig von der Prüfung zum Geprüften Betriebswirt. Daher sind in der Prüfungsordnung Sprachkompetenzen kein eigener Prüfungsbereich, sondern im Prüfungsbereich "Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen" integriert. Gegebenenfalls ist es ratsam einen speziellen Sprachlehrgang für Außenhandel zu belegen.

Technische Voraussetzungen

Ein Teil der Lerninhalte wird von den Teilnehmern begleitend zum Präsenzunterricht via Online-Trainings erarbeitet. Zur Nutzung der Online-Lerninhalte ist ein Internetanschluss mit mindestens ISDN, besser DSL erforderlich.

Abschluss

Bei erfolgreicher Prüfung erhalten Sie den Titel "Geprüfte/r Betriebswirt/-in" und eine englische Formulierung "Master Professional of Business Management (CCI)", die Ihnen als Übersetzungshilfe dienen soll.

Memmingen

Genügend Plätze frei 29. Mai bis 31. Okt. 2017
(3154 WYPB 17E)

Termindetails

montags bis freitags
08:00 bis 15:00 Uhr

3 Abschnitte/700 UStd.

Prüfungstermine:
Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse: 16. und 17. November 2017
Führung und Management: 23. und 24. November 2017
Anfertigen der Projektarbeit ab ca. Februar 2018
Fachgespräch ca. Juni/Juli 2018

Preis

EUR 4.140,-

Preisdetails

Preis Abschnitt 1 EUR 1.540,-
Preis Abschnitt 2 EUR 1.350,-
Preis Abschnitt 3 EUR 1.250,-


VERANSTALTUNGS-NR. 3154 WYPB 17E

  • WARENKORB

Warenkorb
Warenkorb ist leer
  • STANDORTE UND TERMINE


  • ANSPRECHPARTNERIN

  • Telefon: 08331 8361-17
  • Fax: 08331 8361-14

Kontaktdaten speichern (V-Card)
  • INFO-ABENDE


  • DOWNLOADS

PDF Lehrgangsanmeldung (PDF, 26 KB)
  • VERANSTALTUNGSORT

IHK Akademie Schwaben
Bildungszentrum Memmingen
Donaustraße 29
87700 Memmingen